NEWS

Wechsel in der Geschäftsleitung der Kalt Maschinenbau AG

Lütisburg, 11. Januar 2021

Anfang dieses Jahres hat der 44-jährige Daniel Martin die Position des CEO bei der Kalt Maschinenbau AG übernommen. Stephan Winkler fokussiert sich auf seine strategische Rolle im Verwaltungsrat. Daniel Martin wird neuer CEO und stärkt das bestehende Managementteam.

Dem Verwaltungsrat ist es gelungen, die Geschäftsleitung des Unternehmens für den nächsten Wachstumsschritt zu stärken. Bereits per Oktober 2020 hat mit Marcel Kuhn ein erfahrener CFO die Rolle von Nadine Winkler übernommen. Mit Daniel Martin konnte nun ein unternehmerischer und international erfahrener Manager für die CEO-Rolle bei KALT begeistert werden. Daniel Martin verfügt über mehr als 20 Jahre Führungs- und Verkaufserfahrung bei verschiedenen Unternehmen aus der Technologie und Industriebranche. Zuletzt war er CEO bei der Swiss Tool Systems AG, einem international führenden Hersteller für modulare Werkzeugsysteme. Mit dem Ausbau der Geschäftstätigkeiten und der Einführung neuer Produkte hat er massgeblich zum Erfolg von Swiss Tool Systems beigetragen. Davor leitete Daniel Martin mehrere Jahre als CEO die Schweizer Geschäftseinheit von Angst+Pfister, einem führenden Lieferanten von technischen Komponenten und Anbieter umfangreicher Engineering-Lösungen. Weiter war er in führenden Management Funktionen bei Swisslog (Kuka) sowie Sika Automotive tätig. Er ist Maschinenbau-Ingenieur und besitzt ein MBA.

Antonio Cives, KALT-Verwaltungsratspräsident und Partner bei CGS (der Eigentümerin von KALT), freut sich: „Daniel Martin bringt insbesondere profunde Kenntnisse in den Bereichen Unternehmensführung, Vertrieb und Produktinnovation mit. Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit ihm einen CEO gefunden zu haben, der menschlich und fachlich ausgezeichnet zu KALT passt.“

„Ich freue mich sehr darauf, als CEO die Kalt Maschinenbau AG führen zu dürfen. Gemeinsam mit dem gesamten Team möchte ich meinen Teil zur Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte beitragen. Ich danke dem Verwaltungsrat für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich bin überzeugt, dass KALT optimal aufgestellt ist, um weitere Wachstumsschritte in Angriff zu nehmen“, sagt Daniel Martin.


Daniel Martin stammt aus der Ostschweiz und lebt mit seiner Familie in Bachenbülach. 

Stephan Winkler zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und bleibt im Verwaltungsrat

Stephan Winkler trat auf den 31. Dezember 2020 als CEO zurück und erläutert: „Ich bin stolz auf das, was wir als Team während den letzten Jahren erreicht haben. KALT hat sich sehr erfolgreich entwickelt und ist stark gewachsen. Nach dem Verkauf unseres Unternehmens an CGS im letzten Jahr und der nun vollzogenen Führungsübergabe freue ich mich auf meine berufliche Neuorientierung“. Antonio Cives bedankt sich im Namen des gesamten KALT-Teams für die erbrachten Leistungen und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg: „Stephan Winkler hat als bisheriger CEO wesentlich zum signifikanten Wachstum, zur nachhaltigen Stärkung der Marktposition sowie zur Internationalisierung von KALT beigetragen. Wir freuen uns, dass er weiterhin im Verwaltungsrat bleibt und dort seine unternehmerische Erfahrung einbringt.“

Über KALT
Die Kalt Maschinenbau AG ist ein international führender Spezialist für Käse-, Molkerei- und Prozesstechnologie mit über 100 Mitarbeitenden. Das 1962 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im ostschweizerischen Lütisburg entwickelt und produziert Maschinen und Anlagen für einen breiten Kundenkreis, der von traditionellen Käsereien bis hin zu industriellen Herstellern reicht.

 

Zurück > Download >
Wechsel in der Geschäftsleitung der Kalt Maschinenbau AG